Smart Parking liefert Ihnen aufschlussreiche Daten über Ihre Parkflächen

Large outdoor parking lots are best monitored by camera-based systems

Vergleich von Smart-Parking-Technologien

Wie schneiden Sensoren und kamerabasierte Systeme im direkten Vergleich miteinander ab?

Möchten Sie mehr über unsere Lösung erfahren?

Erhalten Sie mit wenigen Klicks Einblicke in Ihre Parkräume

Möchten Sie die Ergebnisse sehen, die Sie auf unserem Dashboard erhalten können?

Parquery betreibt mehr als 80 Projekte in über 30 Ländern weltweit

Parquery provides real-time results to more than 70 customers worldwide.

Wer nutzt die Lösung von Parquery weltweit?

Parquery liefert Ergebnisse für Parkraumbetreiber und Partner

Parquery monitors more than 400 parking spots with 2 cameras in Vevey

Stadt Vevey, Schweiz

Parquery überwacht 400+ Parkplätze mit 2 Kameras


Parquery works with SBB in a P+Rail project in Rapperswil

Schweizerische Bundesbahnen (SBB, CFF, FFS)

Parquery P+Rail Projekt in Rapperswil, Schweiz


Hasler Co AG has been using Parquery solution since 2018

Hasler + Co AG, Schweiz

Parquery sorgt für ein positives Kundenerlebnis

Möchten Sie die Ergebnisse in Echtzeit sehen?

Wir schneidern unsere Lösung nach Bedarf auf Ihr Portfolio zu

Finden Sie heraus, wie wir unsere Ergebnisse in Ihr Portfolio integrieren können

Unser Operations-Team überwacht jedes Projekt und stellt sicher, dass Ihre Anforderungen erfüllt werden

Möchten Sie sehen, wie unsere Ergebnisse in Ihre Plattform integriert werden können?

Spotlight auf die Kunden von Parquery und tiefere Einblicke in seine Lösung

Parquery smart parking solution works with any camera

Hasler + Co AG am Podium: Unsere Kunden bezeugen

Hasler + Co AG erzählt, wie sie mit der Parquery-Lösung die Parkplätze optimal bewirtschaften

Parquery simulates each camera view before installation

Fokus auf die Parquery Lösung

Entdecken Sie, wie Parquery Kunden bei der Projektplanung und -umsetzung unterstützt

Parquery complies with GDPR and Swiss privacy laws

Einblicke in die Technologie von Parquery

Entdecken Sie, wie Parquery die DSGVO und die Schweizer Datenschutzgesetze einhält


Parquery betreibt mehr als 80 Projekte in über 30 Ländern weltweit.

Smart-Parking-Experten nehmen Ihren Anruf entgegen und kümmern um Ihre Anforderungen

Contact Parquery to learn more about smart parking

Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns, um mehr über Smart Parking zu erfahren

At Parquery, smart parking experts will answer your call

Sprechen Sie mit einem Experten

Experten für Smart Parking beantworten Ihren Anruf

Parquery offers parking managers a free demo

Buchen Sie eine Demo

Parquery bietet Parkraummanagern eine kostenlose Demo


Parquery betreibt mehr als 80 Projekte in über 30 Ländern weltweit.

 

Kundeninterview:

Optimale Parkraumbewirtschaftung mit der Lösung von Parquery

 

Der Schweizer Werkzeug- und Eisenwarenhändler Hasler + Co AG berichtet über seine Erfahrungen mit Smart Parking für den Einzelhandel

 

Treffen mit Christof Hasler, einem unserer Kunden aus dem Bereich Einzelhandel

 

Wir treffen Christof Hasler, Geschäftsführer der Hasler + Co AG zu einem Gespräch über die Parkplatzproblematik und -bewirtschaftung im Detailhandel, und wie er die cloud-gestützte Smart-Parking-Lösung von Parquery zu seinem Vorteil nutzt.

Auf dem Weg zum Hauptsitz der Hasler Gruppe in Winterthur, Nordostschweiz, passieren wir belebten Hasler-Parkplatz, der den Rahmen für das heutige Interview bildet. Eine Vielzahl von Fahrzeugen aller Art, Grösse und Form – sowohl Nutzfahrzeuge und Transporter als auch Personenwagen – sind vor einem der führenden Schweizer Einzelhändler für Bau, Handel und Handwerk geparkt.

 

Christof Hasler uses Parquery solution since 2018

Christof Hasler,
Geschäftsführer Hasler + Co AG

Hasler Co AG has been using Parquery solution since 2018

Die Hasler Gruppe ist ein langjähriger Kunde von Parquery. Seit über drei Jahren überwacht Parquerys Smart-Parking-Lösung zwei der Hasler-Parkplätze und schafft Einblick und Erkenntnisse über Belegung und Nutzungsmuster.

In diesem Interview überlässt Parquery ihrem Kunden das Wort: Als Experte für seinen Geschäftsbereich verfügt Christof Hasler über einen reichen Erfahrungsschatz aus erster Hand und teilt wertvolle Einblicke, wie Smart Parking dem wettbewerbsintensiven Einzelhandelssektor nutzen kann.

Was waren die Anfänge der Hasler + Co AG?

 

Die Geschichte der Hasler Gruppe begann 1853 in der Winterthurer Innenstadt mit vier Mitarbeitern. In den vergangenen 160 Jahren hat sich das Familienunternehmen Hasler zu einer auf Werkzeuge und Eisenwaren spezialisierten Handelsgruppe entwickelt, die in der Schweiz über 240 Mitarbeitende beschäftigt.

 

Christof Hasler:

In den letzten 25 Jahren musste Hasler unter anderem auch aufgrund der Parkplatzproblematik bereits zweimal den Standort wechseln.

Bei Um- oder Neubau einer Liegenschaft erfolgt eine Neubewertung der Parkplatzsituation [durch die Stadtverwaltung. [The new regulations, das seit September 2020 in Kraft ist, reduziert die Anzahl der Parkplätze erneut und setzt sie in Abhängigkeit zur Geschäftsfläche.]

Hasler hätte am aktuellen Standort bei einer Neubewertung nur noch max. 23 Parkplätze für 120 Mitarbeitende und die bewilligten Kundenparkplätze könnten aufgrund der täglichen Anzahl Kunden noch rechnerisch 16 Minuten benützt werden – gemäss Parquery-Statistik beträgt die Verweildauer im Durchschnitt 20 Minuten.

Parquery:

Das muss für Sie ein ernstes Problem sein, wenn man bedenkt, dass die Nutzfahrzeuge von Gewerbekunden oft so gross sind, dass sie mehrere Parkplätze belegen. Wie wichtig ist Parken für Hasler?

 

Christof Hasler:

Unsere Kunden sind zu 80 % Handwerker, Baugeschäfte, Schreiner, Metallbauer, die können nicht mit dem Bus kommen. Und auch die Privatkunden kommen primär mit dem Auto [ins Gewerbezentrum]. Man sieht relativ wenige Leute, die Maschinen, einen Schrank oder einen Fernseher mit dem Bus transportieren.

Keinen Parkplatz zu finden ist sehr ärgerlich für Kunden, gerade mit gewerblichen Fahrzeugen. Unser Kunde kommt, wenn er muss, wenn er einen Notfall hat. In Quintessenz muss der Parkplatz so bewirtschaftet werden, dass er optimal belegt ist.

Parquery helps professionals who need a parking space while shopping
Die Hasler Kundschaft besteht vorwiegend aus Fachleuten und Gewerbekunden, die während des Einkaufs einen Parkplatz für ihr Nutzfahrzeug benötigen.

Parquery:

Mit Juli 2021 nutzen Sie die Smart Parking-Lösung von Parquery seit über drei Jahren. Was ist Ihr persönliches Resümee?

 

Christof Hasler:

Wir sind sehr zufrieden mit der Lösung. [Das auf Kamerabildern und künstlicher Intelligenz basierende System von Parquery bietet] ist ein gutes Instrument, das ich weiterempfehle. Es ist spannend [zu sehen], was man aus der Analyse von Bildern schliessen kann: es liefert eine exakte Analyse der Auslastung und bietet umfangreiche Möglichkeiten zur Auswertung.

Mit dem System von Parquery wissen wir genau, wie die Belegung aussieht. Das hilft uns, nach geeigneten Lösungen zu suchen und Entscheidungen zu treffen.

Es lässt sich hervorragend einsetzen, mit vertretbaren Kosten und überschaubaren technischen Anforderungen. Das ist das Faszinierende an der Parquery-Lösung.

 

Parquery's solution displays overlaid color-coded dots to indicate occupancy
Kamerabilder von einem der Hasler-Parkplätze. Die überlagerten farbigen Punkte zeigen die Belegung an: Grün für freie Plätze, Gelb- und Rottöne für belegte Plätze.

Parquery:

Was war der Auslöser für Ihre Entscheidung, Smart Parking einzuführen?

 

Christof Hasler:

Der Neubau [eines Einkaufszentrums] nebenan hat den Ausschlag gegeben: für etwa 7000 Quadratmeter [Geschäftsfläche] waren etwa 60 Parkplätze geplant. Erfahrungsgemäss ist das viel zu wenig. Darum hatten wir Bedenken, dass unser Parkplatz in Zukunft von fremden Kunden genutzt wird.

Also wollten wir wissen, wie ausgelastet der Parkplatz ist: Wann sind wir an der Spitze, wann wird es eng? Wann gibt es freie Kapazitäten?

Es war spannend zu verfolgen, wie sich der Verlauf der Belegung [vor und nach dem Bau des benachbarten Einkaufszentrums] entwickelte. Die [Smart-Parking]-Zahlen haben gezeigt, dass unsere Parkplätze – primär jene von Decathlon [welche an den Neubau anschliessen und von Hasler verwaltet werden] – seit der Öffnung der Läden deutlich stärker frequentiert sind als zuvor, insbesondere samstags für 2-3 Stunden.

Man würde erwarten, dass die Parkplatzbelegung mit den Umsatzzahlen zusammenhängt. Wir sehen jedoch, dass Decathlons Umsatzzunahme nicht mit dem Anstieg der Parkplatzbelegung übereinstimmt. Darum gehen wir davon aus, dass die Kunden von der Nachbarliegenschaft zu uns herüberkommen.

Die Daten zeigen auch, dass die Massnahmen der Stadt Winterthur zur Reduktion des Autoverkehrs nicht den gewünschten Effekt haben. [Mit der Reduktion der Parkplätze] möchte die Stadtverwaltung eine Verlagerung auf öffentliche Verkehrsmittel erreichen. Dies ist jedoch nicht für alle Geschäftsfälle machbar. Parkplatzreduktion bedeutet nicht, dass weniger Leute das Auto nehmen, sondern es kommen gleich viele – und die parken dann bei uns.

Parquery helps facility managers identify vehicles who park longer than paid for
Der Hasler Parkplatz ist für seine Kunden reserviert. Die Smart-Parking-Lösung von Parquery hilft bei der Auswertung der Auslastung und dient als Bildnachweis, falls Fahrzeuge länger bleiben als bezahlt wurde.

Parquery:

Was würden Sie Einzelhändlern raten, die über die Einführung von Smart Parking nachdenken?

 

Christof Hasler:

[Detailhändler haben oft das Problem, dass] sie nicht genügend Parkplätze haben. Parkplätze sind ein knappes und wertvolles Gut, das wir optimal bewirtschaften müssen. Parquery ist ein gutes Instrument, um die Belegung zu analysieren – eine geniale Lösung, die funktioniert.

Sie ist mit minimalem Aufwand, geringen Kosten und technisch einfach umsetzbar. Sie braucht keine Bodensensoren oder Ähnliches. Sie ist modular, einfach zu installieren und lässt sich erweitern. Morgen kann ich sagen, jetzt füge ich einen weiteren Parkplatz hinzu, und ich bekomme eine exakte Auswertung.

[Mit Smart Parking] hat man klare Fakten und verlässt sich nicht auf einen subjektiven Eindruck, der z.B. auf Beschwerden beruht, wenn ein Kunde einmal keinen Parkplatz gefunden hat. Mit dem System von Parquery können wir nachschauen [und die Belegung überprüfen und verifizieren].

Zusammengefasst: [man erhält] eine exakte Analyse der Belegung mit vertretbarem technischen und finanziellen Aufwand. Und dann weiss man, wovon man redet.

 

 

Parquery’s smart parking solution works with any standard camera
Die Smart-Parking-Lösung von Parquery funktioniert mit jeder handelsüblichen Internet-Protokoll (IP)-Kamera.

Hasler + Co AG

 

Parquery helps retail parking managers with its AI solution

 

Wir bedanken uns bei Christof Hasler für das Interview und seine Einblicke in das Thema Smart Parking.

Erfahren Sie mehr über das Projekt bei Hasler + Co AG

Erfahren Sie mehr über Hasler + CO AG, oder besuchen Sie LinkedIn profile.

Wie können Sie Smart Parking einführen?

Für jede bestehende Parksituation gibt es eine passende Smart-Parking-Lösung. Wir können Ihnen helfen, diese zu finden.

 

Wie funktioniert Parquerys Lösung  Sprechen Sie mit einem Experten